Veranstaltungen und Berichte


GQW-Fachtagung 2009: "Qualitätsmanagement in Wertschöpfungsnetzwerken"

Am 17. und 18. Februar 2009 fand die Jahrestagung der Gesellschaft für Qualitätswissenschaft e.V. (GQW) erstmalig an der Georg-August-Universität Göttingen statt. In den historischen Räumlichkeiten der Paulinerkirche begrüßten der Dekan der Göttinger Fakultät für Agrarwissenschaften, Prof. Dr. Dr. Bertram Brenig, der Gastgeber Prof. Dr. Ludwig Theuvsen, Inhaber des Göttinger Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre des Agribusiness, und Frau Prof. Dr. Petra Winzer, Mitglied des Vorstands der GQW, die Tagungsgäste.

Die GQW, gegründet am 9. Dezember 1994, ist eine wissenschaftliche Gesellschaft, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Qualitätswissenschaft in Lehre und Forschung zu fördern und den Brückenschlag zwischen wissenschaftlicher Erkenntnis und industrieller Anwendung zu unterstützen. Ihre nunmehr 12. Jahrestagung bot den anwesenden Unternehmensvertretern und Wissenschaftlern erneut die Gelegenheit, sich in kompakter und kompetenter Form über aktuelle Entwicklungstrends auf dem Gebiet des Qualitätsmanagements zu informieren.

Die Leistungserstellung vollzieht sich heute in den meisten Branchen zunehmend in komplexen nationalen oder internationalen Wertschöpfungsnetzwerken bzw. -systemen. Daher hat die GQW ihre Jahrestagung 2009 unter das Leitthema „Qualitätsmanagement in Wertschöp-fungsnetzwerken“ gestellt. Der Einfluss einzelner Unternehmen auf die Qualität der Endprodukte hat im Zuge dieser Entwicklung deutlich abgenommen; Voraussetzung für ein effektives und effizientes Qualitätsmanagement ist vielmehr das koordinierte, qualitätsorientierte Zusammenwirken aller Akteure im Netzwerk. Aus dieser Entwicklung ergeben sich zahlreiche wichtige Fragestellungen, so u.a.: Wie kann in Wertschöpfungsnetzwerken ein effektives und effizientes Qualitätsmanagement gewährleistet und die Kundenperspektive konsequent in alle qualitätsorientierten Aktivitäten eingebracht werden? Welchen Beitrag leisten Qualitätstechniken zum Qualitätsmanagement in Wertschöpfungsnetzwerken und wie kann die notwendige qualitätsorientierte Kommunikation sichergestellt werden? Wie können kritische Kontrollpunkte identifiziert und im Zusammenwirken verschiedener Akteure beherrscht sowie die Abnehmer- und Zuliefererbeziehungen im Sinne eines verbesserten Relationship Ma-nagement gestaltet werden? Und schließlich: Welchen Beitrag leistet das Qualitätsmanagement zum wirtschaftlichen Erfolg des gesamten Wertschöpfungsnetzwerks?

Zu diesen und anderen Fragen haben im Rahmen der GQW-Tagung 2009 Fachleute aus Wissenschaft und Unternehmen ausführlich Stellung bezogen. Aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven, die die gesamte Bandbreite der modernen Qualitätswissenschaften repräsentieren, sind sie in einen fruchtbaren Gedankenaustausch getreten und haben neue Forschungsergebnisse und Lösungsansätze vorgestellt. Einige der zentralen Vorträge lauteten:

  • Nachhaltigkeit durch industrielle Services: Potentiale in hybriden Wertschöpfungsnetzwerken
  • Stärkung der Prozesskette durch prozessorientiertes Qualitätsmanagement-Benchmarking
  • Bedeutung der Aufgaben des Qualitätsmanagements für den wirtschaftlichen Erfolg von Entwicklungsprojekten
  • Qualitätsmanagement durch kategorienbasierte Lieferantenbewertung
  • Multivariate Prozesssteuerung im Automotive-Sektor
  • Netzwerkbeziehungen und betriebliches Qualitätsmanagement
  • Virtuelles Qualitätsmanagement: Simulationsgestützte Auslegung kostenoptimierter Qualitätsregelkreise
  • Effektivität von Zertifizierungsaudits im Qualitätsmanagement

Diese und zehn weitere Vorträge zum Thema sind in dem von Prof. Dr. Ludwig Theuvsen und M. Sc. Mark Deimel herausgegebenen Tagungsband „Qualitätsmanagement in Wertschöpfungsnetzwerken“, Berichte zum Qualitätsmanagement, Band 11/2009, im Shaker-Verlag, Aachen, unter der ISBN 978-3-8322-7974-5 erschienen. Das Buch kann zum Preis von 49,80 € über den Buchhandel bezogen werden.

Die nächste GQW-Tagung wird auf Einladung von Prof. Dr. Robert Schmitt am 23. und 24. Februar 2010 an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen stattfinden.


Göttingen, im März 2009,

Prof. Dr.-Ing. Ludwig Theuvsen, M. Sc. agr. Mark Deimel

GQW-Fachtagung in Göttingen, 2009