Geleitwort zur Tagung


GQW-Fachtagung 2012

Vielfalt Qualität - Tendenzen im Qualitätsmanagement

Eine Aufgabe der Gesellschaft für Qualitätswissenschaft ist die Pflege des wissenschaftlichen Erfahrungsaustausches zwischen Personen und Intuitionen auf dem Gebiet des Qualitätsmanagements. Dazu findet vom 28. bis zum 29. Februar die Jahrestagung der Gesellschaft für Qualitätswissenschaft an der Brandenburgischen Technischen Universität in Cottbus statt.

Durch wirtschaftliche Krisen der letzten Jahre geprägt, wurden viele Unternehmen gezwungen eigene Prozesse zu überdenken und neu zu strukturieren, um weiter im Wettbewerb bestehen zu können. Ansätze des Qualitätsmanagements lieferten dabei wichtige Beiträge. Nicht nur im Kernbereich des Qualitätsmanagements, der Sicherung einer hohen Fertigungsqualität, führten neue Erkenntnisse zu schlankeren und effizienteren Prozessen. Auch auf den Gebieten der Produktwahrnehmung durch den Kunden, dem Einsatz in der Landwirtschaft oder der Nutzung von Felddaten zur Qualitätsverbesserung wurden wichtige Erkenntnisse erschlossen, die nicht nur einen wissenschaftlichen Mehrwert generierten sondern auch Eingang in die industrielle Nutzung fanden.

Vorträge von Forschungseinrichtungen sowie von industrieller Seite geben bei der diesjährigen GQW Jahrestagung einen Einblick auf die Vielfältigkeit und die damit verbundenen Potenziale des Qualitätsmanagements. Dieser Tagungsband umfasst insgesamt vier Themenblöcke. Zunächst wird die Sicherung der Qualität in der Fertigung betrachtet. Beispielsweise werden in diesem Komplex auch Prüfstrategien in der Ernährungswirtschaft behandelt. Der folgende Block beschäftigt sich mit der Erschließung von Felddaten für das Qualitätsmanagement, um danach neue Ansätze in der Produktentwicklung zu thematisieren. Hier ordnet sich die Behandlung subjektiver Faktoren in Dienstleistungsprozessen ein. Abschließend  werden Konzepte diskutiert, die das Anwendungsgebiet des Qualitätsmanagements erweitern z.B. auch in Bezug auf das Energiemanagement.

Durch diese unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten des Qualitätsmanagements, zeigt sich die Vielfalt des Qualitätsbegriffs und es werden Entwicklungstendenzen im Qualitätsmanagement deutlich. Diese wollen wir hier, nach 10 Jahren wieder in Cottbus, gemeinsam mit Ihnen diskutieren.

Für die Bewertung der Beiträge möchte ich mich bei allen Autoren bedanken. Für die  Organisation der Tagung und die Erstellung des Tagungsbandes bedanken wir uns herzlich bei allen Mitwirkenden.


Cottbus, Februar 2012

Prof. Dr.-Ing. Ralf Woll
Dipl.-Ing. Matthias Uhlemann